Allgemein Unsere Tipps

Auf was muss man beim Kauf eines Regenponchos für den Herbst 2017 achten?

Regentropfen auf dem Boden
Geschrieben von Alexander Johann Eser

Der Kauf eines Regenponchos für den Herbst 2017 gestaltet sich nicht immer sehr einfach, dennoch sollte man sich nicht vor dem Kauf eines solchen scheuen. Denn dieser ist optimal um sich am bequemsten vor den herbstlichen Regenschauern zu schützen. Sogar an der breiten Auswahl von Designs erscheinen die Regenponchos immer modischer und bilden das Must-Have für den bevorstehenden Herbst. Dennoch sollte man sich mit einigen anderen Auswahlkriterien auch auseinandersetzen.

Warum ein Regenponcho und kein Regenschirm?

Im Gegensatz zu einer Regenjacke oder einem Regenschirm bietet das Regencape nicht nur einem selbst, sondern auch einer Tasche oder einem Rucksack Schutz. Ebenso bietet der Regenponcho einem die Möglichkeit im Vergleich zu einem Regenschirm auch bei Wind und Wetter mit dem Fahrrad unterwegs zu sein. Dies ist nur mit einem Regenschirm nicht möglich, denn selbst ein Spaziergang mit einem Regenschirm bietet die Gefahr bei Sturm nass zu werden, ganz im Vergeich zu einem Regenponcho. Sicherlich könnte man dieses Problem mithilfe einer Regenjacke und Regenhose beheben, doch der Nachteil dabei ist, dass es ziemlich umständlich und unbequem ist, sich immer umzuziehen. Das Umziehen funktioniert mit dem Regencape viel leichter.

Unterschiedliche Arten von Regenponchos

Bevor man sich allerdings für den richtigen Regenponcho entscheidet, sollte man sich darüber im Klaren sein, wie man das Regencape nutzen möchte. Soll es sich lediglich um einen Einweg Regenponcho handeln, welcher aufgrund seines leichten Materials leicht verstaubar und bequem ist, daher allerdings auch nicht reißfest und schon gar nicht für den dauerhaften Gebrauch geeignet ist oder gar um einen Multifunktions-Regenponcho?

Im Gegensatz dazu besteht auch die Möglichkeit ein Regencape für den dauerhaften Gebrauch zu kaufen. Dieses Cape bietet die Möglichkeit eines gut verarbeiteten Materials, welches reißfest und waschbar ist. Allerdings sind diese Regenponchos nicht unbedingt kostengünstiger als die Einweg-Regencapes und auch schwieriger zu verstauen.

Ein Regenponcho ist besonders für Fahrradfahrer praktisch

Für die ganz sportlichen besteht aber auch die Möglichkeit sich Gedanken über den Fahrrad-Regenponcho zu machen. Dieser ist im Vergleich zu den anderen extra an das Fahrradfahren angepasst und hat eine ebenso gute Qualität wie der Regenponcho für den regelmäßigen Gebrauch. Allerdings muss man bei dieser Art von Poncho auch mit einer höheren Preisklasse rechnen, viele beginnen erst ab 30€. Des Weiteren sind einige auch nicht für andere Zwecke nutzbar.

Für die Naturliebhaber gibt es zu guter Letzt noch den Multifunktions-Regenponcho, dieser eignet sich besonders, wenn man das Wandern, Jagen oder Campen zu seinen Leidenschaften zählt. Denn dieser Regenponcho kann nicht nur als Regencape benutzt werden, sondern beliebig in einen Schlafsack, eine Bodenplane oder ein Zelt verwandelt werden. Es ist also multifunktional nutzbar und von hochwertiger Qualität. Allerdings kann dieser Regenponcho bis zu 1 kg wiegen und ist weniger alltagstauglich, als die vorherigen Beispiele.

Wo kaufe ich einen Regenponcho?

Regenponchos sind genauso wie viele andere Artikel in sämtlichen Shops verfügbar. Allerdings bieten sich in einem solchen Fall besonders Online-Shops an, da hierbei die Möglichkeit besteht die vielen unterschiedlichen Regenponchos zu vergleichen und sich dann für den richtigen zu entscheiden. Besonders Online-Shops wie ebay oder amazon bieten sich für den Anfang gut an. Tendiert man allerdings eher zu einem Einweg-Regencape ist dieses mittlerweile auch in den meisten Supermärkten oder Drogeriemärkten möglich zu erwerben.

Worauf muss bei dem Kauf geachtet werden?

Als erstes sollte man sich darüber bewusst sein, welche Qualität des Materials man bevorzugt. Möchte ich einen Regenponcho kaufen, um ihn über einen längeren Zeitraum zu benutzen, also mit spürbar guter materieller Qualität oder eher einen für den einmaligen Gebrauch mit niedrigerer Qualität. Ebenso spielt natürlich auch die Verarbeitungsqualität und das Design eine Rolle, man sollte darauf achten, dass die Nähte gut versiegelt oder verschweißt sind, damit kein Wasser in den Regenponcho dringen kann und natürlich sollte man sich für ein Design, eine Farbe seiner Wahl entscheiden. Denn heutzutage kann man auch mit einem Regencape modisch aussehen.

Lässt sich der Poncho gut verstauen? – Ein wichtiger Faktor beim Kauf

Des Weiteren ist auch das ideale Gewicht, als auch die Größe des Regenponchos ein wichtiger Faktor, den man bei dem Kauf eines solchen beachten sollte. Denn es macht schon einen Unterschied, ob man einen 1 kg schweren Poncho besitzt oder einen etwas leichteren, ebenso ob dieser Unisex oder speziell für Damen/Herren angefertigt sein soll, sollte zu den Auswahlkriterien zählen. Und zu guter Letzt wäre es noch gut zu bedenken, ob man eine Aufbewahrungstasche für den Poncho haben möchte oder nicht. Denn es ist immer gut eine Möglichkeit zu haben den Regenponcho gut verstauen zu können, nur ist die Frage wie.

Alles in allem ist der Kauf eines Regenponchos eine gute Idee, man sollte sich nur etwas Zeit nehmen, um für sich genau den passenden Regenponcho für den bevorstehenden Herbst 2017 anzuschaffen. Denn es ist nicht immer einfach einen guten Regenponcho zu finden.

About the author

Alexander Johann Eser